Samstag, 21. März 2020

Freebooter's Fate

Lang ists her


Es gibt Spielsysteme im Tabletop-Hobby, die eigentlich Spass machen und man beginnt sie, aber dann verschwinden sie irgendwie doch wieder von der persönlichen Bildfläche. Freebooter's Fate ist eines jener System bei denen es mir so ergangen ist. An der Tactica in Hamburg 2011 hatte ich mir die Grundbox der Imperialen Armarda gekauft und diese auch bemalt. Im Club hatte ich dann auch mit Kollegen einige tolle erste Spiele. Ich hab mir dann auch noch einige Minis als Verstärkung dazugekauft. 


Die Startbox der Imperialen Armarda - bemalt 2011


Teniente, 2 Arquebusiere und Capitan Garcia

Aber dann wurde mein Hobby wohl durch den Sturm der Zeit etwas durcheinander gewirbelt. Freebooter's ist für viele Jahre in der Versenkung verschwunden. Letztes Jahr ist dann die 2te Edition erschienen und ich hatte da schon langsam die Idee, dass dies die Gelegenheit für einen Neustart sein könnte. 

Und ja, es ist nun soweit: 
Ich habe mir vorgenommen, wieder in Longfall aufzutauchen und dieses interessante System wieder zu beleben. Die Miniaturen sind einfach toll gemacht. Sie gefallen mir fast alle durchs Band sehr gut. Das Spielsystem bringt einige interessante Mechaniken mit sich und erinnert mich stark an PnP-Rollenspiele mit den einzelnen Charakteren. 


Auf zu alten Ufern - nach 9 Jahren


Ich habe mir nun als erste das neue Regelbuch und die Karten für die Mannschaft besorgt. 
Das finde ich einen tollen Kundenservice, dass ich alle Karten, die ich beim Wechsel der Edition benötige, einfach in Paketen zu einem guten Preis kaufen kann. 

Im Weiteren habe ich endlich die Modelle, welche ich 2011 zwar zusammengebaut, aber nicht mehr bemalt hatte, auf den Maltisch geholt. Der erste Maat und die beiden Seesoldaten waren meine Ergänzung der Grundbox. Damals wären das rund 500 Dublonen gewesen. Heute sind die Punktekosten bei den meisten Modellen günstiger geworden. 

Die Minis sind sehr schön zu bemalen und eine wirkliche Abwechslung zu 50 Chinesen 😂


Seesoldaten und der erste Maat (Mitte)

Meine imperiale Mannschaft ist nun nach rund 9 Jahren endlich komplett bemalt. Da es nun weniger Punkte sind, bleibt Platz für mindestens noch ein weiteres Modell. 


Die Mannschaft ist endlich komplett



   Ich freue mich schon aufs Bemalen weiterer Modelle und die ersten Spiele. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten