Dienstag, 29. September 2020

Freebooter's Fate

 Girl Group in Action

In der letzten Zeit ging's etwas drunter und drüber, so ist die zeit fürs Hobby etwas untergegangen. 
Aber dennoch konnte ich vor einiger Zeit ein kleines Freebooter's Spiel auf einer wunderbaren Platte austragen. 



Drei Mannschaften hatten die Aufgabe erhalten, möglichst viele Ratten zu jagen. Eingefunden hatten sich neben Amazonen und Goblins auch Captiana Roja und ihre Girls. Wir haben das Spiel mit 300 Punkten ausgetragen, so dass bei meinen Söldnerinnen nur gerade 4 Modelle auf dem Tisch standen: 

Capitana Roja, Schwalbe, Gipsy und Crazy Perez. 






















Meine Mädels waren in der ruhigen Ecke platziert. Sie konnten gemütlich die Ratten einsammeln während sich Gobos und Amazonen prügelten. Von dem her muss ich zum Spiel selber nicht viel berichten. Aber schaut euch doch einfach die Bilder des tollen Spieltisches an, welcher Quirin gebaut und für das Match zur Verfügung gestellt hat.


Blick auf den tollen Tisch

Roja und Gipsy in den Katakomben


Die Mädels warten auf die Gegner an der Brücke








Sonntag, 16. August 2020

Dschungelgelände für Freebooter's


 Ein Tisch für Kahuna

Kahuna


Über den Mangel an Gelände kann ich mich eigentlich nicht beklagen, aber Geländebau ist halt auch ein schöner Teil unseres Hobbies. Und da mir schon länger ein Dschungeltisch vorschwebt, habe ich dieses Projektchen im Rahmen meiner Freebooter's Kampagne wieder aufgegriffen. Die passende Geländematte von Deep Cut habe ich mir dieses Jahr schon besorgt. Ein schöner grüner Untergrund 😋

Schon vor X Jahren hatte ich ein teilmodulares Set für meine Tyraniden gestaltet. Etliche Dschungelpflanzen aus dem Aquariumbedarf habe ich damals magnetisiert und passende Bases gestaltet. Diese sind mir nun aber in der Zwischenzeit viel zu karg geworden.  

Ein Besuch im Tiershop hat dann auch wieder drei schöne ozeanische Statuen zu Tage gefördert. Diese Bilden nun einen stimmigen Mittelpunkt.

 

Darumherum wollte ich dann meinen Dschungel und ein paar Ruinen basteln.


Ab zum Basteltisch

Ich habe mich wieder für verschiedene Einzelbases entschieden und einfach gleich mal alles zusammengesucht, was mir an MDF-Resten in die Finger kam.
Mit Hirst Arts-Steinen und Styrodur habe ich dann Ruinenteile gebaut. 



























Die Bases für die Pflanzen haben wieder eine Einlage aus Metall erhalten, damit später die magnetisierten Pflanzen haften. Dadurch lassen sich diese Bases später platzsparender lagern und transportieren.

Die Bases mit den Metalleinlagen





















Passend zur Matte habe ich eine Strukturpaste angemischt. 
























Die Bases und das Gelände wurden passend bemalt und gebürstet. Ich verwende dafür jeweils verschiedene Abtön- und Bastelfarben aus dem Baumarkt.  
































Beim Flock fehlte mir der passende Grünton. Also habe ich mir einfach zwei passende Farbtöne gleich selber hergestellt. 

Das selber hergestellte Flock



























Die Bases haben dann alle eine gute Ladung Dschungel-Grünzeug erhalten. Alles mit Weissleim aufgeklebt und anschliessend mit verdünntem Weissleim nochmals gut getränkt um alles zu fixieren. 














Das fertige Geländeset








Details der Ruinen

Der fertige Tisch für Freebooter's Fate
der fertige Spieltisch - bereit für Freebooter's Fate

Mittwoch, 24. Juni 2020

Freebooter's Fate

Roja's Girlgroup


Jetzt ist einiges Wasser ins Meer geflossen seit dem letzten Post. 
Die Zeit war ja aber auch ziemlich unruhig. 

Langsam kam mit dem Rückkehr der Normalität aber auch meine Malzeit zurück. Ein paar meiner Söldnerinnen habe ich ja bereits vorgestellt. Nun freut es mich zu verkünden, dass die ganze Girlgroup komplett und ready fürs Spielfeld ist. Damit kann ich die Söldnerinnen als Crew spielen. 


Die Cheffin: Capitana Roja

Aus Ähnlichkeit zu einer realen Person ist mein Modell ebenfalls blond 😎 

Capitana Roja




Schwalbe

Die Girlgroup:

Gipsy, Schwalbe, Carly Wench, Capitana Roja und Brahyn

Der letzte Neuzugang: Crazy Perez


Crazy Perez








Sonntag, 26. April 2020

Freebooter's Fate

Die Comtessa lässt bitten


Und weiter geht mein Ausbau der Sammlung an Freebooter's Miniaturen. 

Um der Armarda etwas Noblesse einzuhauchen, erweitert sich die Mannschaft nun um das Gefolge von Comtessa Da Capo. 

Neben der Comtessa bilden die Zofe und der Narr mit ihr zusammen den Hofstaat. Sie zählen zusammen als eine Einheit bzw. eine Auswahl und haben eine eigene Sonderregel dafür. 

Comtessa Ca Capo












































Die Zofe bringt mit ihrer Keule eine gehörige Portion Durchschlagskraft mit. Und der Narr ist - naja eher lästig ... 



die 'feinfühlige' Zofe Rosanna



der Narr Pedro




der komplette Hofstaat: Narr, Comtessa und die Zofe




































Ebenfalls habe ich den Heiler 'El Curandero' bemalt. Als Söldner kann ich ihn bei allen Mannschaften ausser den Amazonen (oder Goblins) einsetzen. 


El Curandero























Damit sind nun fast alle Freebooter's Minis, welche ich seit Jahren am Lager habe fertiggestellt und einsatzbereit. Es fragt sich nur, wann - bedingt durch die aktuelle Einschränkung der Pandemie - die ersten Spiele möglich sind ...

Ich hab mir jedenfalls schon einige Minis als Erweiterung bestellt. 
Ich mag den Style einfach. Alle bisherigen Figuren sind durchwegs schön modelliert. Einzig bei der Zofe fehlten die Finger der einen Hand - wahrscheinlich ein Gussfehler. Mit etwas Greenstuff konnte ich das zum Glück aber beheben. 

Donnerstag, 9. April 2020

Freebooter's Fate

Weiter gehts!


Nachdem meine Grundaufstellung der Armarda endlich bemalt und spielbereit ist, habe ich mich nicht auf den Pinseln ausgeruht, sondern gemütlich weiter gemalt. 
500 Dublonen waren ja noch nicht erreicht. 

Die Freebooter's Minis gefallen mir ausserordentlich gut. Sie sind schön und sehr charaktervoll modelliert. Jede Mini ist einzigartig und es macht mir viel Spass, verschiedene Farben auszuprobieren. Kein Vergleich zu 50 Chinesen ... 😉 


Ich habe nun einfach die nächsten Minis hervorgeholt, welche schon länger in meinem Lager harren. 

Perro Rastreador füllt nun meinen imperialen Grundstock auf 500 Dublonen auf. 

Perro Rastreador



Meine Imperialen tragen alle in irgendeiner Form Blau. Eigentlich hebt sich bislang nur die Teniente etwas ab. Mit den nächsten drei Miniaturen wird es nun bunter: Brahyn, Gipsy und Carly Wench.
Drei Söldnerinnen. Mehr Auswahl für alle Listen und gleichauf ein Start für die nächste Fraktion 😀
Wieder drei sehr schöne Minis. Die Posen lassen teilweise auch etwas Schmunzeln 😉


Brahyn






Gipsy




Carly Wench






Samstag, 21. März 2020

Freebooter's Fate

Lang ists her


Es gibt Spielsysteme im Tabletop-Hobby, die eigentlich Spass machen und man beginnt sie, aber dann verschwinden sie irgendwie doch wieder von der persönlichen Bildfläche. Freebooter's Fate ist eines jener System bei denen es mir so ergangen ist. An der Tactica in Hamburg 2011 hatte ich mir die Grundbox der Imperialen Armarda gekauft und diese auch bemalt. Im Club hatte ich dann auch mit Kollegen einige tolle erste Spiele. Ich hab mir dann auch noch einige Minis als Verstärkung dazugekauft. 


Die Startbox der Imperialen Armarda - bemalt 2011


Teniente, 2 Arquebusiere und Capitan Garcia

Aber dann wurde mein Hobby wohl durch den Sturm der Zeit etwas durcheinander gewirbelt. Freebooter's ist für viele Jahre in der Versenkung verschwunden. Letztes Jahr ist dann die 2te Edition erschienen und ich hatte da schon langsam die Idee, dass dies die Gelegenheit für einen Neustart sein könnte. 

Und ja, es ist nun soweit: 
Ich habe mir vorgenommen, wieder in Longfall aufzutauchen und dieses interessante System wieder zu beleben. Die Miniaturen sind einfach toll gemacht. Sie gefallen mir fast alle durchs Band sehr gut. Das Spielsystem bringt einige interessante Mechaniken mit sich und erinnert mich stark an PnP-Rollenspiele mit den einzelnen Charakteren. 


Auf zu alten Ufern - nach 9 Jahren


Ich habe mir nun als erste das neue Regelbuch und die Karten für die Mannschaft besorgt. 
Das finde ich einen tollen Kundenservice, dass ich alle Karten, die ich beim Wechsel der Edition benötige, einfach in Paketen zu einem guten Preis kaufen kann. 

Im Weiteren habe ich endlich die Modelle, welche ich 2011 zwar zusammengebaut, aber nicht mehr bemalt hatte, auf den Maltisch geholt. Der erste Maat und die beiden Seesoldaten waren meine Ergänzung der Grundbox. Damals wären das rund 500 Dublonen gewesen. Heute sind die Punktekosten bei den meisten Modellen günstiger geworden. 

Die Minis sind sehr schön zu bemalen und eine wirkliche Abwechslung zu 50 Chinesen 😂


Seesoldaten und der erste Maat (Mitte)

Meine imperiale Mannschaft ist nun nach rund 9 Jahren endlich komplett bemalt. Da es nun weniger Punkte sind, bleibt Platz für mindestens noch ein weiteres Modell. 


Die Mannschaft ist endlich komplett



   Ich freue mich schon aufs Bemalen weiterer Modelle und die ersten Spiele.